Was kostet unser Energiebedarf die Natur und welche Energieformen könnten unsere Probleme lösen? Das ist doch die große Frage bei der Energiewende. Eins ist klar: Ohne Ökostrom und alternative regenerative Energiequellen geht gar nichts. Und Atomstrom wollen wir nicht mehr. Punkt.

Spätestens wenn man Kinder bekommt, fragt man sich doch ob man eine Welt will in der immer mehr marode Atomkraftwerke an den Kreisläufen hängen. Die Dinger werden immer älter und damit auch maroder. Gleichzeitig weiß bis heute keiner, wohin der ganze Atommüll mal soll – der ja gut und gerne einige Jahrhunderte vor sich hin strahlen wird. Wir wollen eine Welt in der die Natur intakt ist. Eine Welt, in der die Umwelt wichtiger ist als der Gewinn und eine Welt in der alle Menschen genug Essen haben. Das geht nur, wenn wir im Westen die Natur und Umwelt nicht ausbeuten, sondern lernen nachhaltiger zu denken.

Hollightly-Gross-Okandjou-Namibia-5

Wir durften auf unserer Weltreise diese wunderschöne Welt kennenlernen und es ist an uns sie zu erhalten, zu bewahren und zu schützen.

Hollightly-Gross-Okandjou-Namibia-16

Das tun wir im Alltag, in dem wir ökologisch einkaufen, Müll vermeiden, Plastik vermeiden, Biolabels shoppen und eben auf Ökostrom setzen.

Atomkraft: Nein Danke!

Atomkraft, haben wir über die Jahre gesehen, was sie anrichten kann. Die Frage ist aber doch: Kriegen wir das technisch wirklich in den Griff? Atomkraft liefert zwar viel Energie, aber diese Energie ist hochgefährlich. Erschreckend genug, dass weltweit immer mehr AKWs geplant werden. Derzeit allein von China 42 neue Atomkraftwerke. Weltweit sind die Schäden durch den Klimawandel aber noch viel viel gewaltiger.

Der Klimawandel etwa geht auf das Konto fossiler Energien wie Erdöl, Erdgas. Welchen ökologischen Preis müssen wir für unsere Energieversorgung zahlen, welche Probleme wären vermeidbar? Und: Geht es besser und wenn ja, wie?

Ökostrom Simply Green

Darum Ökostrom!

Aktuell ist die Energiewende bei etwa 30%, bis 2050 sollen aber 80% Erneuerbare kommen. Das ist wunderbar! Gute Nachrichten! Je mehr wir das von Anfang an unterstützen, desto erfolgreicher wird der saubere Strom aus regenerativen Energien. Also Mitmachen! Bei Simply Green vorbeisurfen und auf Ökostrom setzen – wenn ihr nicht schon Ökostrom zu Hause aus euren Steckdosen fließen lasst.

SimplyGreen*

Ökostrom mit SimplyGreenAlso: Powered bei Ökostrom! Das muss unsere Devise sein. Da haben wir Kunden auch die Macht, weil die Industrie das anbieten wird, was gekauft wird und wofür wir bereit sind zu bezahlen. Wer also alternative Erngien unterstützen und alte Formen wie fossile Energie (ich meine CO2 und Klimawandel lassen grüßen) oder Atomkraftwerke nicht mehr in seinem Stromportfolio setzen will, kann auf grüne Anbieter wie SimplyGreen setzen.

Einfach HIER Postleitzahl und Jahresumsatz eingeben und dann checken, ob es nicht sogar billiger wird als die Stadtwerke mit ihrem Energiemix ohne Garantie auf Ökostrom*

Oder Ökogas für die eigene Heizung – wir haben nur den Strom. Insofern kann ich zum Gas kein Testimonial abgeben. Aber der fließt so gut und nachhaltig und ökologisch korrekt für sämtliche Kochattacken und Fernsehabende.

Ökostrom mit SimplyGreen

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an SimplyGreen für den Hinweis und die Unterstützung des Artikels. Wie immer entspricht der Beitrag zu 100% meiner Meinung. Ich hätte ihn nicht geschrieben, wenn ich nicht so happy mit dem Ökogedanken wäre.

Die liefern uns also jetzt den Ökostrom – on Top sollte es noch ein neues Stadtfahrrad obendrauf geben. Für die umweltfreundliche Fortbewegung. Aus dem Prämienprogramm. Sollte…

Denn – Nachklapp: Das muss ich leider als einziges Manko für die Online-Welt festhalten – meine Prämie habe ich bis heute noch nicht bekommen – Stand Juni 2017 – erst kam der versprochene Link nicht trotz 2 Anrufen und 3 Mails, dann kam der Link, aber mein Wunschfahrrad war nicht mehr verfügbar. Es sollte ab Juni verfügbar sein. Also: Frau 2 Monate gewartet – und punkt 1.6. 2017 war das Fahrrad plötzlich komplett von der Prämienbildfläche verschwunden. Also: wieder 2 Mails und 2 Anrufe später war das Fahrrad immer noch nicht da – aber mir wurde tatsächlich die Telefonnummer des Fahrradherstellers in die Hand gedrückt – ich solle da mal anrufen, ob es überhaupt lieferbar sei und dann beim Hersteller selbst nachfragen. Soviel zum Thema Kundenservice – den hat man einfach auf mich als Kundin übertragen. Eine merkwürdige Vorstellung von Kundenservice, dachte ich so bei mir. Aber die Odysee geht noch weiter. Da der Sommer schon lange da ist, habe ich zähneknirschend den Best Choice Gutschein gewählt, um mir gegen mehr Geld, das ich nun selbst obendrauf legen wollte, das Fahrrad woanders einfach selbst zu kaufen – denn in verschiedenen Shops war es tatsächlich verkäuflich und verfügbar. Tja – der Gutschein war aber eine Woche später immer noch nicht in meinem Briefkasten. Wieder 1 Anruf später hatte ich dann die Telefonnummer des „Best choice“ Herstellers – denn Kundenservice bedeutet bei Simply Green offenbar immer noch, dass ich als Kundin den service selbst in die Hand nehme. Fazit: Ökostrom rockt! wir stehen dahinter, dass wir Green Strom beziehen – aber das Prämiensystem steckt mehr als in den Kinderschuhen und der Kunde wird da alleine gelassen…

Was ist Ökostrom?

Ökostrom steht für Energie und Strom, der aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Also Windkraft, Sonnenemergie, Biomasse oder Wasserkraft. Energie die immer fließen wird und die immer da ist. Das Gegenteil von Kernkraft und fossilen Energieträgern wie Braunkohle, die wahre Umweltsäue unter den Energieformen sind.

Wer ist SimplyGreen? Sie arbeiten mit ENTEGA zusammen. Das ist einer der größten deutschen Ökostromanbieter. Es geht um bezahlbare, ökologische Energieversorgung für alle. Je mehr Menschen Ökostrom beziehen, desto größer wird der Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtstrom. Ein Hoch auf die Energiewende!

Damit eben unsere Kinder nicht später mal fragen: „Warum habt ihr die Umwelt verheizt und zugelassen, dass das alles passiert?“

Deswegen sind alternative Energien und Ökostrom die einzig nachhaltige Alternative. Da geht kein Weg dran vorbei. Alles andere würde bedeuten, dass wir uns in die eigene Tasche lügen. Deswegen setzen wir auf Ökostrom und das schon seit Jahren. Jetzt haben wir den Anbieter gewechselt und betreiben Blog und Zuhause mit SimplyGreen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.