Urlaub! Ein magisches Wort. Das ist Sommer, Sonne und Sand zwischen den Zehen. Das ist Meeresrauschen und der Duft von Kräutern in der Luft. Das ist Fernweh und ein Lächeln. Das sind fremde Länder, neue Erfahrungen und Unterwegssein. Und am liebsten würde ich mir dieses Gefühl in den Koffer packen und mit nach Hause nehmen. Geht nicht? Geht doch!

Mit Fotos und Erinnerungen. Mit Gedankenreisen. Und mit kleinen aber feinen Dingen von den Reiseorten. Besonders, wenn ich Dinge sehe die ich mir mitgebracht habe. Dann fühle ich mich zurückversetzt in das DORT. Das ist wie ein kleiner Flashback und macht Instantglücklich.

Deswegen war ich sofort verknallt in die Uhren von „Jonny B Retro“ a.k.a. weyounique. Ein Label für Reiselifestyler mit Eco-Herz. Gemacht von Reisenden für Fernwehmenschen, die alles aus nachhaltigem Kork aus der Algarve herstellen.

Uhren, Armbänder, Handtaschen. Entstanden ist die Idee bei einer Reise. Drei Freunde – alle haben sie gekündigt und sind auf Reisen gegangen. Das Lebensgefühl steckt in den Dingen von WeYounique – Leichtigkeit, Kreativität, Freude. Die Uhren sind alle ein bisschen verspielt, die Armbänder rufen Sommer und die Handtaschen sind lässig.

Mein Look

  • Accessoires: Covilhã Traveller Armband und Coimbra Uhr – von WeYounique
  • Tasche: Wedding Clutch vom marrokanischen Lieblingslabel Abury
  • Rock: (notEco) von Boden
  • Shirt: BasicBasic via Maas Natur
  • Nagellack – Ecolabel Korres
  • Sandalen: Made in Germany by Kennel & Schmenger

Be Fair

WeYounique will individuell sein und nachhaltig. Die Materialien sind es auch. Kork – im Grunde das neue vegane Leder. Es gibt sogar Labels die Lederjacken und Schuhe aus Kork herstellen. Ein Naturmaterial, das einen Lederähnlichen und stylischen Look hinbekommt, aber eben nicht vom Tier ist. Besser als Biothane und andere vegane Lederimitate – denn die sind Plastik. Und Plastik ist bekanntermaßen nicht unbedingt das naturfreundlichste Material.

Nachhaltiger Kork alias veganes Leder

Die Korkdinge werden an der Algarve mit kleinen Familienbetrieben hergestellt. Der Kork selbst ist fair produziert und 100% recyclbar. Die Sachen sollen ein Zeichen sein – gegen die Massenproduktion unter grauenvollen Bedingungen für Mensch und Umwelt. Sie sollen die lokalen Handwerker und Familien in Europa unterstützen und sie schützen aktiv die Natur.

Denn mit jedem verkauften Accessoire geht eine Spende an die portuguiesische LPN (Liga para a Protecção da Natureza – nach eigenen Angaben die älteste Umweltschutzorganisation Portugals) und „1%Fortheplanet“ (jedes Unternehmen kann 1% aus den Verkäufen an die Organisation spenden und so verschiedene NGO-Projekte weltweit unterstützen. Sie alle widmen sich dem Umweltschutz) – beide setzen sich für die Umwelt ein. Die eine für den Erhalt der heimischen Flora und Fauna in Portugal – die andere weltweit.

Slowfashion eben

Slow Fashion ist den Modemenschen, was Slow Food den Genießern ist. Qualitativ hochwertige Dinge, die heimisch produziert und mit viel Liebe hergestellt wurden. Das Gegenteil von Fast Fashion eben – zu letzterem zählen Unternehmen wie Primark – die mit „Geiz ist Geil“ punkten wollen. Das aber immer auf Kosten der Umwelt und der Menschen in den Produktionsländern machen. Denn mal ehrlich – wieviel kann ein Einzelner wirklich verdienen und wie umweltschonend kann eine Produktion wirklich sein, wenn ein T-Shirt nur ein paar Euro kostet?

Deswegen also Slow Fashion. Dazu zählt sich auch WeYounique. Das Material ist Kork. Der wächst vor allem auch im Süden der Algarve. Daraus wird Korkleder – unbehandelt und nachhaltig und deswegen auch 100% recycelbar.

Dazu nimmt man Korkstücke aus der Rinde – vor allem der Korkeiche – und fügt sie zu dicken Platten zusammen. Das wird in aller Regel – und bei dem Label hier auf jeden Fall – mit wasserlöslichem und ökologisch korrektem Klebstoff gemacht. Dann wird geschmirgelt und gearbeitet an der fetten Korkplatte, bis das Korkleder nahezu fertig ist. Das Ganze kommt dann noch auf ein stoffiges Material wie Baumwolle. Fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.