Low Carb, low fat, low fun! So würde ich die verschiedenen Diätphasen der letzten Jahre zusammenfassen. Alles wird immer veganer, immer „greener“ und irgendwie immer dogmatischer. Deswegen habe ich mich von zu viel Lifestyle rund um das was auf meinem Teller landet verabschiedet und esse einfach so naturbelassen wie möglich. Essen soll Spaß machen und nicht aus einem 10 seitigen Regelwerk der DO’s und DONT’s bestehen.

„It’s a Lifestyle, not a diet!“ …sagt KISS THE COOK-Autorin Laura. Genau das ist auch meine Einstellung zum Essen. Gesundes Leben dreht sich nicht um Kalorien und Fett oder Kohlehydrate oder das Verbot von Kohlehydraten.

Ich möchte nicht bei jeder Mahlzeit nachdenken müssen, ob das nun basisch genug ist oder Low Carb oder ob die Butter rein darf oder vielleicht auch gerade nicht. Weil Butter gerade mal wieder das Böse ist. Wir sollten genießen und unser Essen ins Herz schließen können. Deswegen habe ich mich auch sofort in das Kochuch „KISS THE COOK“ verknallt. Botschaft, Rezepte und Look stimmen.

Kiss the Cook Clean Eating Kochbuch

Gesundes Leben heißt für mich natürliches Leben. Und genau deswegen hat mich das Kochbuch „Kiss The Cook“ als einziges von vielen gereizt.

Kiss the Cook Clean Eating Kochbuch

Kiss The Cook

Schon die ersten Sätze im Editorial nahmen mich für das Buch ein. „Ich bin weder Köchin, noch Ärztin, noch Ernährungsberaterin. Ich habe meine Kindheit nicht in der Küche meiner Mutter verbracht und ich habe mich bis vor ein paar Jahren nicht einmal besonders für Kochen interessiert.“

So stellt Laura sich ihren Lesern vor. Laura ist Ex-Fashion-Frau, Ex-Bürofrau und Jetzt-Deli-Besitzerin (laurasdeli.de). Sie hat ihr Leben einmal umgekrempelt und nach eigenen Angaben angefangen sich glücklich zu essen. Mit den richtigen Zutaten und den richtigen Rezepten.

Kiss the Cook Clean Eating Kochbuch

Das Credo: Clean Eating! Also naturbelassene Zutaten, die nicht industriell verarbeitet wurden. Sie machen fit. Sie machen glücklich. Sie machen energetisch. Sie machen gesund.

Ich liebe ehrliche und direkte Menschen. Menschen, die einen Wandel durchgemacht haben und wissen wer sie sind und wovon sie sprechen. Weil sie ihr Leben umgekrempelt haben oder Erfahrungen gemacht haben oder einen eigenen gesunden Weg für sich gefunden haben. Menschen, die mit Herzblut für eine Idee oder einen Gedanken leben, weil sie und ihre positiven Erfahrungen selbst der Antrieb dafür sind.

Das ist mir manchmal sogar sympathischer als der perfekte Experte. Gefühl sagt so viel mehr als Technik. So simpel ist das manchmal. Und genau deswegen liebe ich auch die ersten Sätze im Editorial des Kochbuches „Kiss The Cook“. Der Look ist fashionable und macht Lust aufs Kochen. Die Rezepte sind simpel bis spicy – Küche für jeden Tag.

Kiss the Cook Clean Eating Kochbuch

Kiss the Cook Clean Eating Kochbuch

Von Shopping Listen und Linsencurrys

Das Buch startet gleichmal mit Shoppinglisten und Einkaufstipps für Basiszutaten. Genial! …weil ich nicht mehr weiß, wie oft ich in irgendwelchen Kochbüchern geblättert und mir ellenlange Einkaufslisten geschrieben habe. Es blättert sich weiter mit stylischen Fotos und edlen Looks. Man merkt, dass Laura aus der Fashion-Industrie kommt. Allein das Rezeptestöbern macht Spaß. Natürlich haben wir einiges schon nachgekocht und ohne zu euphorisch klingen zu wollen: Es schmeckt einfach alles genial!

Kiss the Cook Clean Eating Kochbuch

Meine neuen Rezeptelieblinge sind die Pancakes (Glutenfrei) mit Pfirsichen und Kokosblütensirup, Ayurvedisches Linsencurry und Green Rice and Egg Bowl .

Kiss the Cook Clean Eating Kochbuch

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.