6
Feb
2014
6
Red4Dead-Kopf

Erschreckend nachhaltig! WeGreens cineastisch-drastischer Berlinale-Schocker

/

Hallo! Ich bin Tom und ich bin der Technikbeauftragte bei Hollightly. Weil ich die Aktion von WeGreen genial finde, melde ich mich heute auch mal zu Wort. WeGreen, die Nachhaltigkeits-Suchmaschine über die Petra schon berichtet hat (…hier ist der WeGreen Artikel),  verdient Öffentlichkeit und viele Besucher. Und mit einer gruseligen Aktion im Rahmen der Berlinale haben sie jetzt ordentlich nachgeholfen – da gibt’s direkt einen kleinen Gastartikel von mir (dem Technikbeauftragten).

In der Nacht vom 5. auf den 6. Februar hat das WeGreen-Team in Berlin 1000 Plakate, 5000 Aufkleber und 10000 Flyer verteilt. Aber nicht einfach für die Nachhaltigkeits-Suchmaschine WeGreen – nein, das wäre ja geradezu langweilig. Geworben haben die Flyer und Plakate für den Horror-Schocker „Red4Dead – Es tötet Dich“ (… genau unser Film-Stil … NOT!).

Wenn dann Interessenten auf die Website Red4Dead gegangen sind, um den Trailer zum Film anzuschauen, wurden sie stattdessen auf die Seite von WeGreen umgeleitet. Hier wurde der Ton dann plötzlich sehr viel freundlicher: “

Willkommen,

Du hast einen ersten, richtigen Schritt getan dem Virus zu entkommen! Glückwunsch.

Das Virus, welches uns zu willenlosen Zombies werden lässt, heißt: Gedankenloser Konsum.

Es lässt Dich Dinge kaufen, die Du nicht brauchst, die unter schrecklichen Bedingungen hergestellt worden sind, für die Mensch, Tier und Natur zerstört werden. Es lässt Dich begehren, es macht Dich blind für unsere Zukunft und es ist gnadenlos.“

Bei der Aktion ging es darum, Aufmerksamkeit zu bekommen. Und wie wir finden für genau die richtige Sache. Wurde hier die passende Zielgruppe angesprochen? Hmm, vielleicht ja, vielleicht nein. Aber andererseits ist es ja gut, genau die, die sich bisher nicht für Nachhaltigkeit interessieren, darauf hinzuweisen. Auch wenn zu bezweifeln ist, dass jemand, der eigentlich einen Horrortrailer sehen möchte, plötzlich „bekehrt“ ist.

Übrigens hat sich das WeGreen Team richtig ins Zeug gelegt – und sich selbst auf Zombie trimmen lassen. Ja genau: Hier seht Ihr WeGreen-Gründer Maurice Stanszus. In unserem letzten Beitrag sah er noch wesentlich lebendiger aus… .

Interessant ist das Echo, das die Aktion in den sozialen Medien erfährt. Denn hier gibt es doch einige kritische Stimmen. „Was soll das?“ „Ekelig“ und mehr liest man da auf der Facebook-Seite von WeGreen … aber hey: Es geht hier nicht ums Gefallen, sondern um die Aufmerksamkeit für eine richtige Sache. Und dafür gibt’s von uns ein „Daumen hoch“.

Wie findet ihr die Aktion?

 

Gruselige Grüße, Tom von Hollightly

PS: Hier ist noch eine Runde „Making of“.

 

 

Kann man lassenNetter TextSehr netter TextLove itAbsolut hin und weg Wie findest Du diesen Beitrag?
Loading...

Schreib uns Deine Meinung