6
Jun
2017
7

Angelcab! Ökokinderwagen Match made in Heaven

/

Verliebt! Ich war spontan verliebt! Das kann bei mir schon mal passieren, wenn mir etwas wirklich Schönes und durchdachtes begegnet. Ich habe ein Herz für Design und Ästhetik und ich bin zu begeistern, wenn Gutes und Schönes zusammenkommen. Deswegen gab es keine Alternative mehr, nachdem ich den Angelcab entdeckt hatte.

Er ist biologisch, er wird in Deutschland hergestellt von Handwerkern und Korbflechtern, die wissen was sie tun und er ist stylisch. Das gilt für wenige Kinderwägen. Sehr wenige Kinderwägen. Um nicht zu sagen: eigentlich für nahezu keinen Kinderwagen. Bis auf den Angelcab.

Die Kinderwägen kann Frau sich nämlich nach ihren Vorstellungen gestalten – mit einer Auswahl aus verschiedenen Flechtarten, Korbfarben, Stoffvarianten und Gestellvarianten. Ich liebe es mir mein individuelles Modell in diesem Einheitsgrau der braun-schwarz-marineblauen Kinderwägen zu gestalten.

Stylefaktor: we LOVE!

Wir Menschen sind individuell, Babies sind individuell – wieso also sollte nicht auch der Kinderwagen individuell sein? Das ist jetzt der Beautyaspekt an der ganzen Kinderwagengeschichte. Aber das ist natürlich nicht der eigentliche Grund, warum wir uns für einen Angelcab entschieden haben. Die Katze brauchte einen neuen Schlafplatz #zwinkersmiley

Quadratisch, praktisch – gut!

Nein, im Ernst! Der Angelcab besteht einfach den Praxistest. Wir konnten ihn im Vorfeld testen, weil das Label jedem Kunden auf Wunsch ein Testmodel über das Wochenende nach Hause schickt. Da konnten wir schon feststellen, dass er in jeglicher Hinsicht ziemlich perfekt für uns ist. Er lässt sich fix und flott zusammenklappen und verstauen. Die Räder sind sogar Outdoortauglich dank der Luftfüllung federn sie jeden Ast und Stein ab – so dass das Baby zufrieden schläft, während die Räder über den Waldboden gleiten, wie ich als Pferdemädchen, beim Waldspaziergang getestet habe.

HIER ist der Bericht dazu auf www.pferdeflüsterei.de

Und den Servicetest hat das Team auch mit Bravour bestanden. Der Postlieferservice hat es tatsächlich geschafft den ganzen Kinderwagen auf dem Versand zu uns zu verlieren. Wie das passieren kann ist mir immer noch ein Rätsel, klein sind die Pakete von Angelcab ja nicht unbedingt. Da ist das Team superschnell eingesprungen und hat uns einen Ersatzkinderwagen zur Überbrückung geliefert. Einfach perfekt! So muss Service sein – danke nochmal an dieser Stelle an Angelcab für den Kinderwagen und den tollen Service drumherum.

100 % Öko!

Er ist 100% Ökologisch! Er ist Made in Germany! Er ist nicht greengewasht, ökogeschönt und mit fairtrade-Lügen angemalt – er ist echt ökologisch korrekt.

Wenn man das erste mal die Welt der Kinderläden betritt, trifft man auf Verkäufer die sich die Hände reiben angesichts zahlender Kundschaft. Wir sind ja – gerade als Ökoeltern – bereit etwas mehr für die gute Gesundheit des Kindes auszugeben. Das wissen die Verkäufer und erzählen dir wirklich alles, was du hören willst.

Zum Beispiel, dass der hippe Kinderwagen links wirklich Made in Europe ist, weil die Firma ja in Holland sitzt. Wenn Ökomum – die ja nicht auf den Kopf gefallen ist – dann zuhause nachrecherchiert stellt sich heraus, dass gerade dieser Kinderwagen bei der Ökotest wegen zu hohen Schadstoffgehaltes durchgefallen ist. Dieses Made-In-Europe-Öko-Modell – zumindest wenn wir dem Verkäufer geglaubt hätten. Deswegen ist es so wichtig auf eine Firme zu setzen, die die Produktionsketten kennt. Die wirklich alles direkt vor der Haustüre herstellen lässt und auf traditionelles Handwerk setzt. Wie Angelcab.

Was macht den Angelcab so ökologisch

Erstens: Die Stoffe sind alle GOTS-zertifiziert (eines der strengsten Öko-Textilsiegel) und ökotex-Standard sowie Biobaumwolle

Zweitens: Die einzelnen Bestandteile werden von verschiedenen Firmen in Deutschland hergestellt. Nehmen wir nur mal die (Awwwww)-Körbchen der Babywannen aus Flecht. Sie werden von nach alter Korbflechtertradition individuell per Hand geflochten.

Drittens: Bei der Herstellung werden nur schadstofffreie Farben verwendet. (Nach: DIN EN 71-3:2002-11, DIN 53160 Teil 1 und 2 und IMO control)

Viertens: Die Matratzen im Kinderwagen sind auch ökologisch. Der Bezugsstoff ist aus 100% Biobaumwolle, der Kern aus formstabilem Kokos. Alles Öko-Tex Standard 100, LGA schadstoffgeprüft und Made in Germany.

Fünftens: Upcycling und Recycling gibt’s auch. Reststoffe und Schnittreste werden weiterverwendet. Schafwolle zum Beispiel als Stopfwolle für die Kuscheltiere, aus Stoffresten schneidern sie Patchwork Decken.

Klar, Schnäppchen sind die Wägen nicht. Aber dank des direkten Verkaufs ab Werk ohne Zwischenhändler auch nicht wirklich teurer als gleichwertige Kinderwägen, die über fünf Ecken und mit viel Gewinnmaximierung der Händler aus Billiglohnländern rübergeschippert und teuer weiterverkauft werden. Also nicht teurer als andere hochwertige Kinderwägen, aber eben ehrlich ökologisch.

Service: Supercool!

Das ist nämlich der nächste Punkt. Der Wagen ist nicht nur hübsch, stylisch und ökologisch. Der Konfigurator macht einfach nur Spaß und man kann sich vorher ein Testexemplar übers Wochenende zukommen lassen, um zu checken, ob der Angelcab wirklich passt. Service also auch nachhaltig und sehr sympathisch. Weil junges und engagiertes Team, dem man die Liebe zum Wägelchen anmerkt in der Kommunikation.

Warum Ökokinderwagen

Ich persönlich könnte mir einfach nicht vorstellen mein Kind in einen Kinderwagen zu legen und darin durch die Gegend zu schippern, bei dem ich nicht weiß, wie viele Schadstoffe in den Stoffen stecken, ob Kinderhände meinen Wagen zusammengenäht haben, wie sehr die Umwelt vielleicht auch verschmutzt wurde in der Produktion. Schließlich werden in Ländern wie China über 90 % der Abwässer aus industrieller Produktion einfach mal so in die Flüsse geleitet.

Das alles will ich nicht unterstützen und habe mich deswegen bewusst für einen Angelcab entschieden.

Kann man lassenNetter TextSehr netter TextLove itAbsolut hin und weg (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Schreib uns Deine Meinung